top of page
  • Robert Gaub

Hand-to-Hand Fighting Champion

Aktualisiert: 29. Dez. 2022

Inhaber Robert Gaub beim Turnier in Moskau


Eine seltene Ehre wurde Robert Gaub, dem Inhaber des Fitness- und Kampfsportzentrums „ENERGY GYM“ zuteil. Nachdem er sich trotz der Schwerstbedingungen durch Corona zu einem der außergewöhnlichsten und namhaftesten Turniere Russlands – dem „Hand-To-Hand Fighting World Champion“ – qualifizierte, wurde er nicht zuletzt auch aufgrund seines guten Rufs und seiner Erfolge zum Turnier geladen, welches am 17. Dezember 2022 stattfand. Der ehemalige Europameister im Kickboxen aus 2007 blickt dabei auf die Erfolge des traditionellen Kampfsports aus Russland – dem Sambo Combat – auf den Titel des Deutschen Meisters in 2012, sowie im Jahr darauf auch als Europameister zurück.



Beim „Hand-To-Hand Fighting World Champion“ treffen insbesondere Kämpfer und Stiele aufeinander, die im Sinne der Staatssicherheit im Einsatz sind. Gerade aus der militärischen Ebene wurde reichlich aufgestellt. Charakterliche Eigenschaften die auch Robert Gaub aus seiner Zeit bei der Bundeswehr bis heute trainiert und weiterentwickelt.



Die gewaltig und pompös wirkende Veranstaltung wurde direkt in der Hauptstadt Moskau ausgerichtet, im Turnpalast Irina Viner-Usmanova des Stadions im Olympiakomplex Luschniki. Aufgrund der aktuell angespannten Situation konnten Gaub und seine Begleiter, der Bundestrainer im Sambo Combat Albert Köppeling und Kämpfer Björn Bachmann, keinen Direktflug nutzen und benötigten den Umweg über Kaliningrad. In Russland gelandet und einige Tage unterwegs, berichteten die drei Ankömmlinge davon, wie freundlich die russische Bevölkerung gegenüber den deutschen Gästen gewesen sei. Ausschließlich positive Stimmungen und optimistische Gespräche sind es, die sie neben ihren Erfahrungen aus dem Turnier zurück nach Deutschland mitgebracht haben.





Im Wettkampf selbst wurden zu Beginn achtzehn Kämpfer, die aus allen Teilen der Welt gekommen sind, zu neun Paarungen aufgestellt. Robert Gaubs erster Gegner, in der absoluten Kategorie +100 kg aus Belarus, schied bereits vor dem Kampf aufgrund einer Verletzung aus, was Gaub den direkten Einzug in die Endrunde ermöglichte. Dort sollte er auf den usbekischen Vizemeister des „Hand-To-Hand Fighting World Champion“ treffen. Alleine bis zu dieser Herausforderung an diesem Ort zu gelangen, empfindet der ehemalige Europameister als eine Ehre sondergleichen. Gegen den Usbeken konnte sich Robert Gaub dann nicht durchsetzen, machte es seinem Kontrahenten jedoch ordentlich schwer. Wenn auch mit ein wenig Glück belegte Gaub schlussendlich den 3. Platz im explosiven Turnier und im Herzen für sich selbst den 1. Platz.





Für Fragen könnt Ihr uns gerne kontaktieren.


Tel.: 0 51 51 / 20 84 30

E-Mail: info@energy-gym.de

Hastenbeckerweg 90 • 31785 Hameln


Euer Energy Gym-Team




72 Ansichten
bottom of page